AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
FORBA-Gespräch zur Arbeitsforschung 2/2020: Soziale Medien und Meinungsbildung - Befunde zu Demokratie und Solidarität

Zeit:
30.01.2020, 17:00 - 19:00

Ort: Wien

Land: Österreich, Wien

VERANSTALTUNGSORT: FORBA, Aspernbrückengasse 4/5, 1020 Wien (Nähe Urania).

ANMELDUNG erbeten unter E-Mail: office@forba.at (begrenzte TeilnehmerInnenzahl).

"(...) Soziale Medien haben steigende Bedeutung für demokratische Meinungsbildungsprozesse. Dies birgt Chancen und Gefahren für Demokratie und Meinungsvielfalt. Der Zugang zu Informationen ist einfach und scheinbar unerschöpflich. Gleichzeitig nehmen soziale und politische Spaltungen in Österreich und der EU stetig zu. Soziale Medien stehen im Verdacht, diese Spaltungen zu verschärfen: Social-Media-Userinnen bzw. -User nehmen die Informationen auf Facebook, Twitter, YouTube etc. als objektiv wahr, obwohl diese bereits stark gefiltert sind. Dies führt zur Entstehung sogenannter Filterblasen. Dass Menschen auf diese Weise nur noch Informationen bekommen, die ihre eigenen Ansichten stützen und sich dadurch von kontroversen Diskussionen abkapseln, wird als Gefahr für die Demokratie erachtet. (...)"

Einladung: hier klicken

Nähere Infos: hier klicken