AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
AutorIn 1:
Matuschek, Ingo
HerausgeberIn 1:
Rosa-Luxemburg-Stiftung
Titel:
Industrie 4.0, Arbeit 4.0 – Gesellschaft 4.0?
Untertitel:
Eine Literaturstudie
Auftraggeber:
Rosa-Luxemburg-Stiftung
Auftragnehmer:
Ingo Matuschek
Ort:
Berlin
Verlag:
Rosa-Luxemburg-Stiftung
Jahr:
2016
Abstract:
Inhalt:
1 Einleitung: Industrie, Arbeit, Gesellschaft 4.0.
2 Literaturbasis.
3 Technik und Rationalisierung in arbeits- und industriesoziologischer Perspektive.
3.1 Informatisierung der Arbeit.
3.2 Subjektive Leistungen der Arbeitenden als Komplement technisierter Arbeit.
4 Erkenntnisstand zur Industrie 4.0 – ausgewählte Studien.
4.1 Allgemeine Auswirkungen auf Wirtschaftsbereiche, Qualifikation und Arbeitsteilung.
4.2 Die immanente Basis der Prognosen – gesellschaftspolitische Szenarien.
4.3 Aktive und passive Träger – Versprechungen und Hoffnungen versus Vorbehalte und Befürchtungen.
5 Resümee: Industrie 4.0, Arbeiten 4.0 – arbeits- und gesellschaftspolitische Herausforderungen.
Literatur.
[Industrie 4.0, Industriearbeit, Industriesoziologie, Betriebssoziologie, Arbeitsforschung, Arbeitssoziologie, Arbeitswelt, Arbeitsorganisation, Arbeitsbedingungen, Arbeitspolitik, Arbeitsbeziehungen, Berufssoziologie, Digitalisierung, Informatisierung, Rationalisierung, Automatisierung, Technologisierung, IKT, Informations- und Kommunikationstechnologien, Internet, Flexibilisierung, Berufsbildungssysteme, Berufsbildungspolitik, Berufspädagogik, Berufsausbildung, Kompetenzentwicklung, Kompetenzbedarfe, Ingenieurwissenschaften, Qualifizierung, Qualifikationen, Qualifikationsbedarfe, Strukturwandel, Beschäftigungseffekte, Erwerbsarbeit, Dienstleistungsarbeit, Industriearbeit, Industriepolitik, Technik, Technologiepolitik]
Download:
 hier klicken (PDF  4,51 MB)
URL:
 Rosa-Luxemburg-Stiftung