AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
AutorIn 1:
Wöss, Josef
AutorIn 2:
Türk, Erik
HerausgeberIn 1:
Arbeiterkammer Wien
Titel:
Demografie und Sozialstaat. Arbeitsmarkt hat zentrale Bedeutung
Ort:
Wien
Verlag:
Arbeiterkammer Wien
Jahr:
2014
Zeitschrift:
Wirtschaft und Gesellschaft, 40. Jahrgang (2014), Heft 3
Seiten:
429-443
Abstract:
Aus der Einleitung: "Im „Demography Report 2008“ heißt es: „Die Anhebung der Beschäftigungsquoten … ist die wirksamste Strategie, mit der sich Länder auf die Alterung der Bevölkerung vorbereiten können.“ Unter Bezugnahme auf die – vor allem zur finanziellen Nachhaltigkeit der Pensionssysteme geführte – Diskussion über die zukünftige Entwicklung der Abhängigkeitsquoten wird im Folgenden aufgezeigt, dass die bessere Erwerbsintegration der Menschen tatsächlich ein enormes Potenzial für eine wirtschaftlich und sozial sinnvolle Bewältigung des demografischen Wandels bietet. Nachgegangen wird auch der Frage, warum diese Erkenntnis im öffentlichen Diskurs bislang nur relativ wenig Resonanz gefunden hat. Andere zentrale Einflussfaktoren wie die Entwicklung der Produktivität, der Löhne, der Leistungsniveaus, der Finanzierungsstruktur etc. würden den Rahmen des Beitrags sprengen und bleiben deshalb ausgeklammert. (...)"
[Sozialpolitik, Sozialstaat, Arbeitsmarktpolitik, Beschäftigungpolitik, Wirtschaftspolitik, Gesellschaftspolitik, Demographie, Demographischer Wandel, Arbeitsmarktintegration, Erwerbsintegration, Erwerbsbeteiligung, Politische Ökonomie, Ältere]
Download:
 hier klicken (PDF  556 KB)
URL:
 Arbeiterkammer Wien