AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
AutorIn 1:
Oerding, Jochen
Titel:
Ein Beitrag zum Modellverständnis der Produktentstehung - Strukturierung von Zielsystemen mittels C&CM
Ort:
Karlsruhe
Jahr:
2009
Anmerkung:
Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades eines Doktors der Ingenieurwissenschaften von der Fakultät für Maschinenbau der Universität Karlsruhe
Abstract:
Aus dem einleitenden Teil: "(...) Mit der vorliegenden Arbeit soll ein Rahmenwerk um wesentliche Definitionen erweitert werden, mit dessen Hilfe die Beschreibung von Produktentwicklungszielen und deren Implementierung in das Produktentwicklungsprojekt vereinfacht wird. Das von ALBERS entwickelte iPeM, basiert auf dem Metamodell der SPALTEN-Aktivitätenmatrix. (...). Darüber hinaus soll mit der vorliegenden Arbeit ein systemtechnischer Ansatz der Produktentstehung in das iPeM implementiert werden. Hierzu wird das Systemtripel der Ziel-, Handlungs- und Objektsysteme aufgegriffen und im Kontext des iPeM definiert. Der Einzug der Informationstechnologien in unser Zeitalter brachte eine Steigerung der Anforderungen an Produktentwickler mit sich. Durch Informationstechnologien und den Einsatz von Computern haben sich die Möglichkeiten vervielfacht, Funktionen zu erfüllen und Kundenbedürfnisse zu befriedigen. Parallel ist damit allerdings auch der Aufwand in der Abstimmung der Technologien aufeinander gestiegen. Die Ausbildung von Ingenieuren, Informatikern und Designern adressiert jeweils nur das spezifische Fachwissen. Die Integration der Disziplinen ist nur selten Bestandteil des Lehrplans. Ein gemeinsames Modell für Produktentwickler ist die logische Forderung, die sich aus obigen Zshg. ergibt. (...)"
[Ingenieurwissenschaften, Produktentwicklung, Produktionswirtschaft, Produktionsmanagement, Technologisierung, Informatisierung, Systemtheorie, Komplexität, Techniksoziologie]
Download:
 hier klicken (PDF  5,48 MB)