AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
AutorIn 1:
Bilgeri, Andreas
Titel:
„Flexicurity“ und Gerechtigkeit – Arbeitsmarktpolitik und politische Theorie
Ort:
Wien
Jahr:
2012
Anmerkung:
Diplomarbeit an der Universität Wien, angestrebter akademischer Grad Magister der Philosophie (Mag. phil.), Politikwissenschaft
Abstract:
Aus der Einleitung: "(...) In dieser Arbeit werden theoretische Ansätze über Gerechtigkeit auf das Feld der Arbeitsmarktpolitik angewendet. „Flexicurity― als relativ neues und einflussreiches Arbeitsmarktkonzept dient dabei als ein konkretes Fallbeispiel. Es sollen Analogien zwischen den Gerechtigkeitstheorien und den Vorstellungen, die in der Gestaltung des Konzepts eine Rolle spielen, aufgezeigt werden. Insbesondere wird ein Fokus auf Widersprüche oder Unvereinbarkeiten von Gerechtigkeitstheorien mit dem Arbeitsmarktkonzept gelegt. Es stellt sich die Frage, welche Gerechtigkeitsvorstellung hier zugrunde liegt und ob es sich auch in dieser Form möglicherweise um einen Hybrid zwischen liberalen und sozial ausgerichteten Auffassungen einer gerechten Gesellschaft handelt. Als Basis der Untersuchung soll jene Ausarbeitung des „Flexicurity―-Konzepts dienen, das aktuell von der Europäischen Union verwendet wird. Diese Arbeit bezieht sich also räumlich auf den EU-Raum und ist methodisch gesehen eine Kombination aus Politischer Theorie und Policy-Forschung. Die Methodik wird im Detail im folgenden ersten Kapitel erläutert. (...)"
[Politische Philosophie, Sozialtheorie, Beschäftigungspolitik, Arbeitsmarktpolitik, Gerechtigkeitstheorien, Gesellschaftspolitik, Gerechtigkeitsvorstellungen, Flexibilität, Wohlfahrtsstaat, Sozialstaat, Recht auf Arbeit]
Download:
 hier klicken (PDF  506 KB)