AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
AutorIn 1:
Oberhöller, Katrin
Titel:
„Mein Papa war Ingenieur, der Opa war Ingenieur, meine Mutter ist Hausfrau. Und was mache ich jetzt?“
Untertitel:
Geschlechtssensible Berufsorientierung zur Förderung von Mädchen in technische/ naturwissenschaftliche Studienrichtungen. Eine qualitative Untersuchung am Beispiel des Praktikumsprojekts abz*girls go university
Ort:
Wien
Jahr:
2010
Anmerkung:
Diplomarbeit an der Universität Wien, Magistra der Philosophie (Mag. phil.) an der Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft
Abstract:
Aus dem einleitenden Teil: "Die vorliegende Arbeit setzt sich mit geschlechtssensibler Berufsorientierung auseinander, spezieller Fokus wird auf die Förderung von Mädchen in technische/ naturwissenschaftliche Studienrichtungen gelegt. Ausgangspunkt hierfür sind die geringen Studentinnen- und Professorinnenquoten an technischen/ naturwissenschaftlichen Hochschulen in Österreich. Feministische, geschlechtssensible Bildungsprojekte, wie das Projekt abz*girls go university - Praktika für Mädchen an Wiener Universitäten in technisch/ naturwissenschaftlichen Studienrichtungen sollen dazu beitragen, dass sich Mädchen und junge Frauen vermehrt für technische/ naturwissenschaftliche Fachrichtungen interessieren. Durch die Zuhilfenahme von Fachliteratur setzt sich diese Forschungsarbeit mit bestehenden Theorien der (geschlechtssensiblen) Berufsorientierung, Maßnahmensetzungen und deren Wirkungen bezüglich der Erweiterung des Studien- und Berufswahlspektrums von jungen Frauen auseinander. Im empirischen Teil werden subjektive Wahrnehmungen und Meinungen von Praktikantinnen des abz*girls go university Projekts dargestellt und mittels der qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring analysiert, inwiefern es den angewandten Berufsorientierungsmaßnahmen gelingt, Mädchen in ihrer Studienwahl positiv – also jenseits der typisch ‚weiblichen’ Studienrichtungen – zu beeinflussen. (...)"
[Bildungswahlentscheidungen, Berufswahlentscheidungen, Bildungsberatung, Berufsberatung, Berufspädagogik]
Download:
 hier klicken (PDF  3,23 MB)