AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
AutorIn 1:
Sultana, Ronald G.
Titel:
Laufbahnberatung und der Gesellschaftsvertrag in einer flüchtigen Welt
Ort:
Bielefeld
Verlag:
W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co. KG
Jahr:
2017
Anmerkung:
In: Hammerer, M./Kanelutti-Chilas, E./Krötzl, G./Melter, I. (Hg.): Zukunftsfeld Bildungs- und Berufsberatung IV. Schwierige Zeiten - Positionierungen und Perspektiven. Bielefeld 2017
Abstract:
Aus dem einleitenden Teil: "In den letzten fünfzehn Jahren ist die Laufbahnberatung weltweit stark in den politischen Horizont etlicher Staaten gerückt. Zum Teil angestoßen durch einen drastischen ökonomischen Niedergang sowie – als Reaktionen darauf – durch internationale politische Steuerungsinstanzen wie die OECD, die Weltbank und die Europäischen Union (Watts/Sultana 2004, Watts 2014) ist Laufbahnberatung wieder in Mode – zumindest als politisches Thema. Dieser Beitrag zielt darauf, die im Feld der Berufs- und Laufbahnberatung entstandenen Diskurse zu sortieren und ihre jeweiligen Implikationen für Politik und Praxis offenzulegen. Untersucht werden diese Diskurse auch im Hinblick auf die aktuellen historischen Bedingungen. Dabei beziehe ich mich auf Zygmunt Baumans Begriff der „liquid modernity“ (flüchtige Moderne), um herauszuarbeiten, was ich hier als „emanzipatorische Laufbahnberatung” bezeichnen möchte. Diese erfordert es, einen normativen Standpunkt einzunehmen, der kritisch ist gegenüber den neoliberalen Ordnungen, die unsere Lebenswelt so gründlich kolonialisiert haben, und gleichzeitig eine soziale Gerechtigkeitsagenda einzuführen. Solch eine normative Haltung hat Auswirkungen darauf, wie wir uns Laufbahnberatung vorstellen und wie wir sie praktizieren. (...)"
[Berufsberatung, Berufswahlprozesse, Bildungsberatung, Bildungsforschung, Bildungswissenschaften, Beratungswissenschaften, Neoliberalismus, Globalisierung, Flexibilisierung, Individualisierung]
Download:
 hier klicken (PDF  400 KB)
URL:
 W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co. KG