AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
AutorIn 1:
Seyda, Susanne
AutorIn 2:
Meinhard, David B.
AutorIn 3:
Placke, Beate
HerausgeberIn 1:
Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V
Titel:
Weiterbildung 4.0 – Digitalisierung als Treiber und Innovator betrieblicher Weiterbildung
Untertitel:
IW-Trends 1/2018
Ort:
Köln
Verlag:
Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V
Jahr:
2018
Reihe:
Vierteljahresschrift zur empirischen Wirtschaftsforschung, Jg. 45
Abstract:
Aus dem einleitenden Teil: "Die Digitalisierung geht mit einem steigenden Qualifikationsbedarf einher. Um dem gerecht zu werden, sind stärker digitalisierte Unternehmen häufiger in der Weiterbildung aktiv und investieren mehr Zeit und Geld in die Qualifizierung ihrer Mitarbeiter. Mit zunehmender Nutzung digitaler Technologien im Unternehmen werden zudem häufiger IT-Kompetenzen vermittelt. Gleichzeitig bleiben nichtdigitale Kompetenzbereiche wie das berufliche Fachwissen sowie soziale und kommunikative Kompetenzen relevant. Die Digitalisierung stellt nicht nur neue Anforderungen an Weiterbildungsinhalte. Sie bietet auch neue Lernmöglichkeiten, die 84 Prozent der weiterbildungsaktiven Unternehmen bereits realisieren. Dabei nutzen digitalisierte Unternehmen digitale Lernangebote häufiger als andere Unternehmen. Steigender Weiterbildungsbedarf und neue Möglichkeiten der Wissensvermittlung wirken zusammen. Als wichtigstes Motiv für den Einsatz digitaler Lernangebote nennen Unternehmen, dass sich diese gut in den Arbeitsalltag integrieren lassen. (...)"
[Weiterbildungsforschung, Erwachsenenbildungsforschung, Erwachsenenpädagogik, Betriebliche Weiterbildung, Unternehmensbefragung, Digitalisierung, Technologisierung, Lerntechnologien, Digitale Lernangebote, IKT, Informations- und Kommunikationstechnologien, Wissensmanagement, Personalentwicklung, Human Resources]
Download:
 hier klicken (PDF  1,04 MB)