AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
AutorIn 1:
Lachmayer, Norbert
AutorIn 2:
Mayerl, Martin
HerausgeberIn 1:
öibf – Österreichisches Institut für Berufsbildungsforschung
Titel:
2. Österreichischer Lehrlingsmonitor: Ergebnisse einer bundesweiten Befragung von Lehrlingen im letzten Lehrjahr
Untertitel:
Ergebnisse einer bundesweiten Befragung von Lehrlingen im letzten Lehrjahr
Auftraggeber:
Arbeiterkammer Wien (AK Wien), Österreichischen Gewerkschaftsbund (ÖGB)
Auftragnehmer:
öibf – Österreichisches Institut für Berufsbildungsforschung
Ort:
Wien
Verlag:
öibf – Österreichisches Institut für Berufsbildungsforschung
Jahr:
2017
Abstract:
Aus dem einleitenden Teil: "Der zweite Österreichische Lehrlingsmonitor ist die periodische Fortführung des ersten Lehrlingsmonitors 2015. Ziel ist es, die Situation der Lehrlinge in der betrieblichen Ausbildung repräsentativ zu erheben, um zusätzliches Wissen für die Steuerung und Weiterentwicklung des Lehrausbildungssystems zu erhalten. Zentrale Fragestellung des Lehrlingsmonitors ist, wie Lehrlinge ihre Ausbildungssituation und ihren Ausbildungsverlauf am Ende ihrer Ausbildung bewerten. Dazu wurde eine Online-Befragung von Lehrlingen im letzten Ausbildungsjahr durchgeführt. Insgesamt umfasst die Stichprobe auswertbare Fragebögen von 6.024 Lehrlingen. Im vorliegenden Bericht werden die Ergebnisse für diese Lehrlinge sowie für 31 Lehrberufe in einer Übersicht deskriptiv aufgezeigt. Die Ergebnisse werden überwiegend durch uni- und bivariate Statistiken dargestellt. Darüber hinaus wurde eine Indexbildung zur Ausbildungsqualität vorgenommen sowie eine Clusteranalyse durchgeführt. (…)"
[Duale Berufsausbildung, Lehrausbildung, Lehrlinge, Berufssoziologie, Berufsforschung, Arbeitszufriedenheit, Berufsbildungsforschung, Berufsbildungspolitik, Berufspädagogik, Berufseinstieg, Berufsbildendes Schulwesen, Qualitätssicherung, Professionalisierung, Online-Befragung, Ausbildungsqualität, Lehrjahr, Berufsschulen]
Download:
 hier klicken (PDF  876 KB)
URL:
 öibf – Österreichisches Institut für Berufsbildungsforschung