AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
AutorIn 1:
Fasching, Helga
AutorIn 2:
Wetzel, Gottfried
Titel:
Probleme und Chancen Jugendlicher mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Bezug auf die berufliche Integration
Jahr:
2002
Anmerkung:
2. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen (ÖFEB), Thema: „Grenzen überschreiten in Bildung und Schule“, September 2002 in Klagenfurt
Abstract:
Aus dem einleitenden Teil: "Integration als Leitgedanke in der Behindertenpädagogik und Sonder- und Heilpädagogik bezog sich zunächst lange Jahre auf die schulischen und vorschulischen Institutionen im Bildungswesen. Zunehmend stellte sich jedoch auch die Frage nach der Fortführung des Integrationsprozesses bezüglich Berufsbildung und Eingliederung in den allgemeinen Arbeitsmarkt. Niehaus (2000, 324) stellt fest: „Die Forschungsbemühungen und theoretischen Auseinandersetzungen zur Gestaltung der nachschulischen Integration sowie zur Gestaltung eines gemeinsamen Lebens und Arbeitens von Frauen und Männer mit Behinderungen und Nichtbehinderten sind weder innerhalb der sonderpädagogischen Integrationsforschung noch innerhalb der integrationspädagogischen Ansätze ausreichend zu finden. Damit werden nicht nur wichtige Lebensbereiche ausgeklammert, sondern es geraten auch Lernfelder und Qualifikationsanforderungen im schulischen Bildungsprozess aus dem Blickfeld, die für eine nachschulische Integrationsphase von entscheidender Bedeutung sind.“ Hovorka (2000, 298) weist darauf hin, dass die „Schule nur eine kurze Lebensphase umfasst und integrative Bemühungen auch außerhalb dieses gebäudlich begrenzten Begegnungs- und Erfahrungsraums thematisiert und durchgesetzt werden müssen“. (...)"
[Sonderpädagogik, Sozialarbeit, Arbeitsmarktintegration, Inklusion, Exklusion, Behindertenpolitik]
Download:
 hier klicken (PDF  24 KB)