AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
AutorIn 1:
Konzett, Martin
Titel:
Menschen mit Lernschwierigkeiten im Forschungssetting Referenzgruppe
Untertitel:
Reflexion über die Bedeutung der Rolle als ForscherIn/ ExpertIn mit Fachwissen im Rahmen der Arbeit in einer Referenzgruppe
Ort:
Wien
Jahr:
2011
Anmerkung:
Diplomstudium Pädagogik, Diplomarbeit an der Universität Wien
Abstract:
Aus dem einleitenden Teil: "Das derzeit am Institut für Bildungswissenschaft an der Abteilung Bildung und Entwicklung (Arbeitsbereich: Heilpädagogik und Inklusive Pädagogik) der Universität Wien laufende FWF- Projekt: „Teilhabe von Menschen mit einer intellektuellen Beeinträchtigung an Bildung, Arbeit und Forschung“ (Biewer et al. 2009) verfolgt in der Durchführung als ‚ein„ Element einen inklusiven, konkret partizipativen Forschungsansatz. In das Projekt ist eine so genannte „Referenzgruppe“, bestehend aus 12 Menschen mit Lernschwierigkeiten, eingegliedert. Diese Gruppe trifft sich in regelmäßigen Abständen in der Form eines 2- tägigen Workshops mit den direkt am Forschungsprojekt tätigen MitarbeiterInnen, um erhobene Lebensgeschichten von Menschen mit einer intellektuellen Beeinträchtigung zu interpretieren, bereits bestehende Ergebnisse zu evaluieren und allgemein im Projekt wichtige Themenbereiche zu diskutieren. (...)"
[Bildungsforschung, Sonderpädagogik, Bildungspsychologie]
Download:
 hier klicken (PDF  2,51 MB)