AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
AutorIn 1:
Österreichischer Behindertenrat (Red.)
HerausgeberIn 1:
Österreichischer Behindertenrat
HerausgeberIn 2:
Lebenshilfe Österreich
HerausgeberIn 3:
Selbstbestimmt Leben Österreich u.a.
Titel:
Strategische Vorschläge für einen inklusiven Arbeitsmarkt
Untertitel:
Umsetzungsvorschläge zur Verbesserung der Situation von Menschen mit Behinderungen am Arbeitsmarkt in Österreich
Ort:
Wien
Jahr:
2019
Abstract:
Aus dem einleitenden Teil: "Menschen mit Behinderungen sind in hohem Ausmaß vom allgemeinen Arbeitsmarkt ausgeschlossen. Damit sind auch ihre Möglichkeiten, am Leben teilzuhaben, stark eingeschränkt. Viele von ihnen sind ein Leben lang ausschließlich von öffentlicher Unterstützung abhängig. Das ist für sie nicht nur oft beschämend, sondern bewirkt auch, dass sie ein Leben lang mit dem mindesten Einkommen leben müssen und oftmals von Armut bedroht sind. Insbesondere als Folge der letzten Wirtschaftsund Finanzkrise hat sich diese Problematik weiter zugespitzt. Österreich hat sich mit Unterzeichnung und Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) verpflichtet, allen Menschen mit Behinderungen einen gleichberechtigten Zugang zum Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Dazu sieht die UN- BRK einerseits vor, Barrieren in ihren unterschiedlichsten Dimensionen (sozial, physisch, kommunikativ, intellektuell, ökonomisch, institutionell) abzubauen und andererseits die notwendigen unterstützenden Maßnahmen auszubauen. Die bisher erstellten politischen Strategien, wie Menschen mit Behinderungen in den Arbeitsmarkt aufgenommen werden, haben ihr Ziel der überproportional hohen Arbeitslosenrate von Menschen mit Behinderungen entgegenzusteuern nur zum Teil erfüllt. (...)"
[Sozialpolitik, Arbeitsmarktpolitik, Arbeitsmarktintegration, Inklusion, Exklusion, Sozialarbeit, Existenzsicherung, Partizipation, Teilhabe, Rehabilitation ]
Download:
 hier klicken (PDF  961 KB)
URL:
 Österreichischer Behindertenrat