AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
AutorIn 1:
Eichmann, Hubert
AutorIn 2:
Schönauer, Annika
AutorIn 3:
Schörpf, Philip
weitere AutorInnen:
Jatic, Ademir
HerausgeberIn 1:
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien
Titel:
Soziale Risiken von Dienstleistungsprozessen
Untertitel:
Trendanalysen im Erwerbs- und Privatleben mit Fokus auf Wien
Auftraggeber:
Soziale Risiken von Digitalisierungsprozessen
Auftragnehmer:
FORBA - Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt
Ort:
Wien
Verlag:
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien
Jahr:
2019
Abstract:
Aus dem Vorwort: "Digitalisierung ist das Schlagwort der Stunde. Auch und vor allem das Leben in der Stadt ist von Digitalisierung geprägt – sei es die Verkehrs-App, die den Zeitpunkt der nächsten Straßenbahn anzeigt, die Überwachungskamera, die in Echtzeit Gesichter erkennt, das digitale Amt, das Wege erspart oder das Nachbarschaftsnetzwerk, das dabei hilft, die nächste allgemein verfügbare Bohrmaschine auszuleihen. Digitalisierung wird auch in Zusammenhang mit Wachstum, Zukunftsfähigkeit, Innovation und Technologie als tragfähiges Stadtentwicklungs-Konzept präsentiert. Dabei wird Digitalisierung als innovativer, nachhaltiger, ressourcenschonender Wege ins 21. Jahrhundert gesehen. Daneben gibt es aber auch Stimmen, die auf kritische Aspekte und Gefahren hinweisen. Hier stehen Fragen des Datenschutzes, der Demokratie, der Privatisierung städtischer Infrastrukturen und des öffentlichen Raumes oder der Exklusion bestimmter Personengruppen im Vordergrund. Die vorliegende Studie soll Auswirkungen der Digitalisierung auf das Leben in der Stadt und die damit verbundenen Hoffnungen wie auch mögliche Tücken beleuchten sowie Gestaltungsmöglichkeiten und Handlungsoptionen erarbeitet. (...)"
[Arbeitsforschung, Arbeitssoziologie, Arbeitsbedingungen, Qualifikationen, Qualifikationsbedarfe, Automatisierung, Arbeitswelt 4.0, Industrie 4.0, Stadtpolitik, Stadtsoziologie, Standortpolitik, Dienstleistungen, Technologisierung, Beschäftigungsformen]
Download:
 hier klicken (PDF  5,25 MB)
URL:
 Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien