AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
AutorIn 1:
Peneder, Michael
AutorIn 2:
Firgo, Matthias
AutorIn 3:
Streicher, Gerhard
HerausgeberIn 1:
Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO)
Titel:
Stand der Digitalisierung in Österreich
Auftraggeber:
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien
Auftragnehmer:
Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO)
Ort:
Wien
Verlag:
Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO)
Jahr:
2019
Abstract:
Aus dem einleitenden Teil: "Die Digitalisierung ist als vielseitige Mehrzwecktechnologie der Motor zahlreicher Innovationen. Diese stärken langfristig die Nachfrage und mit dem Wachstum der Wirtschaftsleistung auch die realen Einkommen. Relativ zu den Spitzenreitern liegt Österreich aber hinsichtlich vieler Kennzahlen zur Digitalisierung zurück, wie z. B. die im internationalen Vergleich geringere private Nutzung modernster Breitbanddienste zeigt. In den Unternehmen erfolgt die Digitalisierung im Allgemeinen etwas rascher und entspricht meist dem europäischen Durchschnitt. Für eine gestaltende Rolle im digitalen Wandel wird daher ein bloßes "Mehr" an Investitionen nicht ausreichen, sondern ein breites Spektrum abgestimmter Initiativen (Innovation, Adoption, Ausbildung, Regulierung usw.) notwendig sein. (...)"
[Standortpolitik, Innovationspolitik, Innovationen, Technologisierung, Technologiepolitik, Wirtschaftspolitik, Infrastrukturpolitik, Humankapital, Qualifizierung, Digitalisierung, Regionalentwicklung, Regionalökonomien, Telekommunikationssektor]
Download:
 hier klicken (PDF  9,78 MB)
URL:
 Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO)