AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
AutorIn 1:
Czypionka, Thomas
AutorIn 2:
Reiss, Miriam
AutorIn 3:
Schnabl, Alexander
weitere AutorInnen:
Weyerstraß, Klaus
HerausgeberIn 1:
Institut für Höhere Studien – Institute for Advanced Studies (IHS)
Titel:
Abschätzung der wirtschaftlichen Folgen des Ausbruchs des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV2) in China – 10. März 2020
Ort:
Wien
Verlag:
Institut für Höhere Studien – Institute for Advanced Studies (IHS)
Jahr:
2020
Reihe:
Policy Brief 10. März 2020 Policy Brief Nr. 4/2020
Abstract:
Aus dem einleitenden Teil: "Zu den wirtschaftlichen Auswirkungen des Ausbruchs von SARS-CoV-2 können zum jetzigen Zeitpunkt daher lediglich Schätzungen vorgenommen werden. Wir präsentieren im vorliegenden Policy Brief eine solche aktualisierte Schätzung für die österreichische Volkswirtschaft. War zunächst primär die Wirtschaft in China, so sind mittlerweile auch andere Länder, insbesondere Italien, direkt betroffen. In unseren Berechnungen nehmen wir einen Einbruch des chinesischen Wirtschaftswachstums auf Basis der verfügbaren Quellen für das Jahr 2020 um einen Prozentpunkt an. Auch für Italien wird eine Verminderung um einen Prozentpunkt angenommen, für Deutschland und Frankreich um 0,4 bzw. 0,3 Prozentpunkte, für den Rest der Welt um 0,2 Prozentpunkte. Weiters beziehen wir auch Rückgänge im Konsum betroffener Länder sowie die voraussichtlichen Rückgänge im Tourismus in Österreich in unsere Berechnungen mit ein. Wir kommen zu dem Ergebnis, dass der Wertschöpfungsverlust für Österreich im Jahr 2020 nach aktuellem Informationsstand in Summe etwa EUR 1,3 Mrd. betragen wird, vorwiegend verursacht durch Einbußen bei den Exporten. Der Verlust von Steuer- und Abgabeneinnahmen lässt sich mit rund EUR 480 Mio. beziffern. (...)"
[Corona, Weltwirtschaftskrise, Rezession, Arbeitslosigkeit, Globalisierung, Ökonomie]
Download:
 hier klicken (PDF  859 KB)
URL:
 Institut für Höhere Studien – Institute for Advanced Studies (IHS)