AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
Spezialthema zum Arbeitsmarkt
AutorIn 1:
Auer, Eva
AutorIn 2:
Wach, Iris
HerausgeberIn 1:
Arbeitsmarktservice Österreich, Abt. Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation / ABI
Titel:
Die Covid-19-Krise und ihre Auswirkungen auf den österreichischen Arbeitsmarkt im April 2020
Ort:
Wien
Verlag:
AMS Österreich
Jahr:
2020
Reihe:
Spezialthema zum Arbeitsmarkt - April 2020
Abstract:
Aus dem einleitenden Teil: "Am 16. März 2020 veränderte sich der österreichische Arbeitsmarkt schlagartig, innerhalb von 16 Tagen wurden 193.829 Personen arbeitslos vorgemerkt (siehe Spezialthema vom März 2020), deutlich weniger als üblicherweise im März nahmen eine Arbeit auf. Der Anstieg von Personen in Vormerkung verlangsamte sich nach dem 1. April zwar deutlich, lag jedoch Ende April 2020 mit 522.253 um 225.978 (+76,3%) über dem Niveau des April 2019. Mit der Covid-19-Kurzarbeit gelang es die Entwicklung am Arbeitsmarkt zu stabilisieren, mit Ende April 2020 wurden rund 1,2 Mio. Arbeitsplätze gesichert. Erste Kundinnen und Kunden des AMS nahmen im April wieder eine Arbeit auf, vor allem aus der Baubranche, der Arbeitskräfteüberlassung und dem Handel. Die Zahl der unselbständig Beschäftigten erlebte Ende März 2020 mit -5% den größten Rückgang seit dem Winter 1952/53: Insbesondere Dienstverhältnisse von Beschäftigten im Tourismus in Tirol, Salzburg und Kärnten, von jungen Menschen und nicht-österreichischen Staatsangehörigen gingen verloren. (...)"
[Coronakrise, Weltwirtschaftskrise, Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit]
Download:
 hier klicken (PDF  806 KB)
URL:
 Arbeitsmarktdaten des AMS