AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
AMS info 487
AutorIn 1:
Steininger, Andreas
HerausgeberIn 1:
Arbeitsmarktservice Österreich, Abt. Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation/ABI
Titel:
AMS info 486/487: Kompetenzanforderungen in einer digitalisierten Arbeitswelt
Untertitel:
Eine Diskussion anhand der Analyse von Stelleninseraten im Auftrag des AMS Österreich
Ort:
Wien
Verlag:
AMS Österreich
Jahr:
2020
Reihe:
AMS info
Abstract:
Aus der Einleitung: "Die Arbeitswelt befindet sich aufgrund mehrerer Megatrends in einem anhaltenden Wandel. Zu diesen zählen etwa die Globalisierung, die zunehmende Alterung der Gesellschaft (Stichwort: »Demographischer Wandel«) sowie die Digitalisierung. Im Zusammenhang mit der Digitalisierung wird auch von »Industrie 4.0« gesprochen. Die Bezeichnung »Industrie 4.0« impliziert, dass die Digitalisierung eine »4. Industrielle Revolution« eingeläutet oder zumindest wesentlich gefördert hat. Generell werden unter diesem Schlagwort die zunehmende digitale Vernetzung der Wertschöpfungskette sowie eine voranschreitende Automatisierung und Verschmelzung von realen und virtuellen Prozessen auf Basis so genannter »Cyberphysischer Systeme« (CPS) verstanden. Kurz gesagt geht es also um die interaktive Vernetzung der analogen Produktion mit der digitalen Arbeitswelt. Die Digitalisierung verändert nicht nur die industrielle Arbeit, sondern alle Wirtschaftssektoren. Infolgedessen sind ArbeitnehmerInnen aller Arten von Berufen bzw. sämtliche Berufe durch die Digitalisierung potenziell von Veränderungen betroffen. (...)"
Download:
 hier klicken