AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
AutorIn 1:
Sorger, Claudia
AutorIn 2:
Bergmann, Nadja
HerausgeberIn 1:
Frauenservice Wien (MA 57)
Titel:
Frauen, die behindert werden ..., … auf ihrem Weg zur Gleichstellung in Wien
Untertitel:
Eine qualitative Studie mit und über Frauen mit Behinderungen in Wien
Auftraggeber:
Frauenservice Wien (MA 57)
Auftragnehmer:
L&R Sozialforschung
Ort:
Wien
Verlag:
Frauenservice Wien (MA 57)
Jahr:
2020
Abstract:
Aus dem einleitenden Teil: "Auch die Stadt Wien hat sich zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte der Menschen mit Behinderungen verpflichtet. Dieses Übereinkommen gründet u.a. in der Erkenntnis, „wie wichtig die individuelle Autonomie und Unabhängigkeit für Menschen mit Behinderungen ist, einschließlich der Freiheit, eigene Entscheidungen treffen zu können“, sowie in der Erwägung, „dass Menschen mit Behinderungen die Möglichkeit haben sollen, aktiv an Entscheidungsprozessen über politische Konzepte und über Programme mitzuwirken, einschließlich solcher, die sie unmittelbar betreffen“. Um einen Teil der Lücke zu füllen, die in der wissenschaftlichen Aufarbeitung der Situation und den Mitbestimmungsmöglichkeiten von Menschen mit Behinderung sowie im Konkreten von Frauen mit Behinderung besteht, hat das Frauenservice der Stadt Wien diese Studie zur Situation von Frauen mit Behinderung in Wien in Auftrag gegeben. In einem partizipativen Forschungssetting kamen Frauen zu Wort, die über ihr Leben in Wien berichteten. Mit welchen Barrieren waren und sind sie konfrontiert? Welche Unterstützungsstrukturen und Interessenvertretungen haben sich als hilfreich erwiesen? Welche Erfahrungen haben sie mit sozialer, politischer und wirtschaftlicher Partizipation? Welche konkreten Anregungen bestehen zum Abbau von sozialen, kulturellen, wirtschaftlichen und räumlichen Barrieren? (...)"
[Antidiskriminierung, Lebenslagen, Inklusion, Exklusion, Sozialarbeit]
Download:
 hier klicken
URL:
 Frauenservice Wien (MA 57)