AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
AMS-Arbeitsmarktstrukturbericht
AutorIn 1:
Hofbauer, Johanna
AutorIn 2:
Derndorfer, Judith
AutorIn 3:
Heitzmann, Karin
weitere AutorInnen:
Sauer, Petra
HerausgeberIn 1:
Arbeitsmarktservice Österreich, Abt. Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation / ABI
Titel:
Chancen und Risiken neuer atypischer Beschäftigung - Herausforderungen für die österreichische Arbeits- und Verteilungspolitik
Auftraggeber:
Arbeitsmarktservice Österreich, Abteilung Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation / ABI
Auftragnehmer:
Forschungsinstitut Economics of Inequality, WU Wien
Ort:
Wien
Verlag:
AMS Österreich
Jahr:
2020
Abstract:
Inhalt:
1 Einleitung.
2 Was ist das Neue an der neuen atypischen Beschäftigung und wie verbreitet ist sie in Österreich?
3 Herangehensweise und Erkenntnisse der quantitativen Analyse.
3.1 Überblick der Beschäftigungsstruktur in Österreich.
3.2 Mehrfachbeschäftigung.
3.3 Arbeitsort.
3.4 Arbeitsablauf: Entgrenzung der Arbeit.
3.5 Erwerbstätige mit sehr kurzer Befristung.
3.6 Flexibilität, Autonomie und Zeitdruck der neuen atypischen Beschäftigten.
3.7 Fazit der Datenanalyse.
3.8 Datenlücken.
4 Herangehensweise und Erkenntnisse der qualitativen Analyse.
4.1 Unscharfe Trennlinien zwischen alter und neuer atypischer Beschäftigung.
4.2 Spezifika neuer (Vertrags-)Formen atypischer Beschäftigung.
4.2.1 Freies Dienstverhältnis.
4.2.2 Neue Selbständige und Solo-Selbständige.
4.2.3. Coworker_innen.
5 Empfehlungen zur Unterstützung der prekären Gruppen innerhalb der neuen atypischen Beschäftigten.
5.1 Geringe Erwerbseinkommen vieler neuer atypisch Beschäftigter.
5.2 Betreuung, Schulung und Mentoring für Selbständige mit besonderem Bedarf.
5.3 Arbeitslosenversicherung für Selbständige.
6. Resümee und Forschungsbedarf.
[Arbeitssoziologie, Arbeitsforschung, Arbeitspolitik, Arbeitsbeziehungen, Arbeitsorganisation, Arbeitsbedingungen, Flexibilisierung, Prekarisierung, Erwerbsarbeit, Selbständigkeit, EPUs, Atypische Beschäftigungsverhältnisse]
Download:
 hier klicken