AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
FokusInfo 169
AutorIn 1:
Mandl, Irene
HerausgeberIn 1:
Arbeitsmarktservice Österreich, Abt. Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation/ABI
Titel:
Die Flexibilisierung des europäischen Arbeitsmarktes im Fokus der aktuellen Eurofound-Studie »Labour market change: Trends and policy approaches towards flexibilisation«
Ort:
Wien
Verlag:
AMS Österreich
Jahr:
2020
Reihe:
FokusInfo 169 - November 2020
Abstract:
Aus dem einleitenden Teil: "In der letzten Dekade ist der europäische Arbeitsmarkt von einer steigenden Heterogenität der Beschäftigungsverhältnisse und Ausgestaltungen der Arbeitsorganisation und Arbeitszeitmuster gekennzeichnet. Die Gründe dafür liegen in Veränderungen durch sozioökonomische Trends (z.B. steigender Anteil an Frauen und älteren ArbeitnehmerInnen in der Arbeitswelt), der Verlagerung zu einer dienstleistungsbasierten Wirtschaft, technologischen Entwicklungen und in dem Bedarf der Arbeitgeber an flexiblen Arbeitsmodellen als Folge des verstärkten internationalen Wettbewerbs. Dementsprechend ist die politische Diskussion auf EU- und nationaler Ebene vielfach von der Herausforderung, ein Gleichgewicht zwischen Flexibilität und Sicherheit am Arbeitsmarkt bzw. eine »Win-Win-Situation« für ArbeitnehmerInnen und Arbeitgeber zu erzielen, geprägt. Da eine derartige Diskussion einer soliden Daten- und Informationsbasis bedarf, untersucht die aktuelle Studie »Labour market change: Trends and policy approaches towards flexibilisation« der Europäischen Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen(Eurofound) die Trends am europäischen Arbeitsmarkt zwischen 2008 und 2018 und identifiziert Potenziale und Herausforderungen bezüglich eines gut funktionierenden und integrativen Arbeitsmarktes. (...)"
Download:
 hier klicken
URL:
 Online-Archiv der Reihe FokusInfo