AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
AutorIn 1:
Mager, Astrid
HerausgeberIn 1:
Österreichische Akademie der Wissenschaften, Institut für Technikfolgen-Abschätzung (ITA)
Titel:
Wie fair ist der AMS-Algorithmus?
Ort:
Wien
Verlag:
Österreichische Akademie der Wissenschaften, Institut für Technikfolgen-Abschätzung (ITA)
Jahr:
2021
Reihe:
ITA-Dossier Nr. 52, Jänner 2021
Abstract:
Aus dem einleitenden Teil: "Das AMS will ab 2021 den sogenannten AMS-Algorithmus einsetzen. Das „Arbeitsmarktchancen-Assistenz-System“ (AMAS) soll auf Basis von Statistiken vergangener Jahre zukünftige Chancen von Arbeitssuchenden vorhersagen. Arbeitssuchende werden anhand ihrer „Integrationschance“ in drei Gruppen eingeteilt (s. ITA-Dossier Nr. 43). Gefördert werden soll vorrangig im „mittleren“ Segment. AMAS folgt damit der Grundannahme, dass sich zukünftige Ereignisse aus vergangenen Beobachtungen ableiten lassen. Dass das nicht immer zwingend der Fall sein muss, zeigt sich bei disruptiven Ereignissen, wie Wirtschaftskrisen oder der Covid-19-Pandemie, deutlich. Doch was steckt eigentlich konkret hinter dieser „Integrationschance“ und was kann sie über einen Menschen aussagen? (...)"
[Arbeitsmarktpolitik, Arbeitsmarktintegration, AMS-Algorithmus, Matching, Stellenvermittlung, Arbeitsuchende]
Download:
 hier klicken
URL:
 Österreichische Akademie der Wissenschaften, Institut für Technikfolgen-Abschätzung (ITA)