AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
AutorIn 1:
Fischer, Georg
AutorIn 2:
Schmid, Günther
HerausgeberIn 1:
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Berlin
Titel:
Arbeitslosigkeit in Europa und den USA unter Covid-19: Besser im Korsett einer Versicherungslogik eingeengt oder den Launen eines Präsidialsystems ausgeliefert?
Ort:
Berlin
Verlag:
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Berlin
Jahr:
2020
Reihe:
Discussion Paper EME 2020–001 Juli 2020
Abstract:
Aus dem einleitenden Teil: "Die Auswirkungen der von Covid-19 ausgelösten Wirtschaftskrise auf die Arbeitslosigkeit könnten kaum unterschiedlicher sein als in den USA und Europa. Das gilt auch für die politischen Reaktionen: Während die EU-27 die Arbeitslosigkeit bisher weitgehend durch massiven Einsatz von Kurzarbeit in Schach halten konnte, herrscht in den USA eine Massenarbeitslosigkeit, die an die Große Weltwirtschaftskrise 1929/30 erinnert. Statt mit Kurzarbeit reagierten die USA u.a. mit massiven Sozialtransfers für bestimmte Gruppen von Arbeitslosen, die manche Einkommen kurzfristig sogar besserstellen als bei Beschäftigung. Umgekehrt werden die sozialpolitischen Probleme und die wirtschaftspolitischen Grenzen der Kurzarbeit in der EU deutlicher sichtbar. Es ist also noch nicht ausgemacht, welches dieser beiden Wirtschafts- und Sozialsysteme langfristig den durch die Krise beschleunigten Strukturwandel besser bewältigen wird. Dieser Essay argumentiert, dass der europäische Ansatz eine humanere und effektivere Lösung der Krisenbewältigung verspricht, aber nur, wenn die Mitgliedstaaten und die Europäische Union einen den Strukturwandel unterstützenden Weg aus der Kurzarbeit finden und von einigen Stärken des US-Systems lernen. (...)"
[Coronakrise, Sozialpolitik, Sozialstaat, Soziale Sicherung, Sozialversicherungssysteme, Politische Ökonomie, Wirtschaftspolitik]
Download:
 hier klicken
URL:
 Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Berlin