AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
AutorIn 1:
Wetzel, Petra
AutorIn 2:
Aufhauser, Katharina
AutorIn 3:
Danzer, Lisa
HerausgeberIn 1:
Bundesministerium für Arbeit (BMA)
Titel:
Evaluierung der Anlaufstellen für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen
Auftraggeber:
Bundesministerium für Arbeit (BMA)
Auftragnehmer:
L&R Sozialforschung
Ort:
Wien
Verlag:
Bundesministerium für Arbeit (BMA)
Jahr:
2021
Abstract:
Aus dem einleitenden Teil: "(...) Die Covid-Pandemie zeitigt nicht nur massive Auswirkungen am Arbeitsmarkt, sie veränderte auch das Gefüge des sozialen Miteinanders in allen Lebensbereichen. So auch in der Tätigkeit der ASTen, die u. a. ihre Kerntätigkeit, die persönliche Beratung von Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen, laufend den im Jahr 2020 jeweils gegebenen Möglichkeiten anpassen mussten. Gegenstand des vorliegenden Evaluierungsberichtes ist die Tätigkeit der ASTen im Zeitraum 2017 bis 2020. Die Analysen schließen in zeitlicher, methodischer als auch inhaltlicher Hinsicht an die Evaluierung 2016 an und nehmen in der Ergebnisdarstellung – soweit möglich und sinnvoll – in vergleichender Weise auf die Resultate der Vorgängerevaluierung sowie auf deren Empfehlungen Bezug. Die thematischen Analyseschwerpunkte wurden teils adaptiert – so wurden 2016 Modelle der Anerkennungsberatung für im Ausland erworbene Qualifikationen in anderen europäischen Ländern im Hinblick auf Inputs für die österreichische Situation gesichtet, aktuell wurde der Blick auf internationale Modelle der Zusammenarbeit und Vernetzung von Anerkennungsberatungen mit Unternehmen gelegt. (...)"
[Evaluierungen, Evaluationen, Wirkungsforschung, AST-Netzwerk, Arbeitsmarktintegration, Berufssoziologie, Berufliche Anerkennung]
Download:
 hier klicken
Verweis:
 FokusInfo 175
Verweis:
 Anlaufstellen für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen (AST) - Evaluierung 2017 – 2020 (Folienvortrag)