AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
AutorIn 1:
Wößmann, Ludger
HerausgeberIn 1:
ifo Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München e.V.
Titel:
Folgekosten ausbleibenden Lernens: Was wir über die Corona-bedingten Schulschließungen aus der Forschung lernen können
Ort:
München
Verlag:
ifo Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München e.V.
Jahr:
2020
Reihe:
ifo Schnelldienst 6 / 2020 73. Jahrgang 10. Juni 2020, Seite 35-44
Abstract:
Aus dem einleitenden Teil: "Wie werden sich die mehrmonatigen Schließungen der Schulen für alle SchülerInnen aufgrund der Corona-Pandemie auf die zukünftige Entwicklung der betroffenen Kinder und Jugendlichen auswirken? In der empirischen Wirtschaftsforschung gibt es kaum robustere Befunde als den positiven Einfluss von Schulbesuch und Kompetenzerwerb auf wirtschaftlichen Wohlstand. Geht etwa ein Drittel eines Schuljahres an Lernen verloren, so geht dies über das gesamte Berufsleben gerechnet im Durchschnitt mit rund 3–4% geringerem Erwerbseinkommen einher. Darüber hinaus zeigen Untersuchungen streikbedingter Schulschließungen, vorab geplanter Kurzschuljahre und langer Schulferien, dass ausbleibender Schulunterricht die Kompetenzentwicklung und den zukünftigen Arbeitsmarkterfolg dauerhaft schmälert. Deshalb steht bei den aktuellen Herausforderungen der Bildungspolitik sehr viel auf dem Spiel. Sie muss alles daransetzen, dass alle Kinder und Jugendlichen – mit oder ohne Präsenz in der Schule – umgehend wieder lernen. (...)"
[Bildungspolitik, Pädagogik, Coronakrise, Berufsbildungspolitik, Bildungsbenachteiligung, Bildungschancen]
Download:
 hier klicken
URL:
 ifo Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München e.V.