AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
AMS report 159
AutorIn 1:
Dorr, Andrea
AutorIn 2:
Heckl, Eva
AutorIn 3:
Hosner, Daniela
HerausgeberIn 1:
Arbeitsmarktservice Österreich, Abt. Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation/ABI
Titel:
Der österreichische Lehrstellenmarkt in „Corona-Zeiten“ – eine vertiefende qualitative Analyse
Auftraggeber:
Arbeitsmarktservice Österreich, Abt. Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation/ABI
Auftragnehmer:
KMU Forschung Austria
Ort:
Wien
Verlag:
AMS Österreich
Jahr:
2021
Reihe:
AMS report
Abstract:
Aus dem einleitenden Teil: "Die vorliegende vertiefende qualitative Analyse des österreichischen Lehrstellenmarktes, die im Auftrag der Abt. Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation des AMS Österreich von der KMU Forschung Austria im Jahr 2021 realisiert wurde, gibt einen Überblick über allgemeine Trends bei der Lehrlingsausbildung und geht auch auf spezifische Herausforderungen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, auf Bundesland-übergreifende Disparitäten (Stadt/Land, Ost/West, Groß-/Kleinbetriebe) sowie auf branchen- und regionalspezifische Besonderheiten (mit Fokus auf Tourismus, Handel und persönliche Dienstleistungen, Industrie und Technik) ein. Dazu wurden neben einer Literatur- und Sekundärdatenanalyse qualitative Interviews mit ExpertInnen sowie Online-Fokusgruppen und Einzelinterviews mit regional-, branchen- und themenspezifischen Stakeholdern durchgeführt. Im Rahmen dieser Gespräche wurden auch Lösungsoptionen, wie die Lehrausbildung weiterhin einen Ausbildungsweg mit Zukunft darstellen und zur Fachkräftesicherung beitragen kann, thematisiert. (...)"
[Coronakrise, Berufsausbildung, Bildungssoziologie, Berufsbildungsforschung, Berufsbildungspolitik, Berufsbildungssysteme, Jugendliche, Berufspädagogik, Duale Berufsausbildung, Lehre, Lehrausbildung, Lehrlinge, Arbeitsmarktintegration, Jugendpädagogik, Jugendsozialarbeit, Arbeitsmarktpolitik]
Download:
 hier klicken (PDF  5,25 MB)
Verweis:
 AMS info 534