AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
AutorIn 1:
Hummel, Markus
AutorIn 2:
Hutter, Christian
AutorIn 3:
Weber, Enzo
Titel:
Wie die Materialengpässe den Arbeitsmarkt treffen
Jahr:
2022
Zeitschrift:
Wirtschaftsdienst, 2022, 102(4)
Abstract:
Aus dem einleitenden TEil: "Mit der Erholung aus der Coronakrise zog die Industrieproduktion in Deutschland wieder deutlich an. Über das Jahr 2021 machten sich aber Lieferengpässe bei Rohmaterialien und Zwischenprodukten wie Halbleitern mehr und mehr bemerkbar. Mit dem Urkaine-Krieg verschärft sich die Situation noch einmal. Diese Hemmnisse wirken sich auch auf die Arbeitsmarktentwicklung aus. Zur Bestimmung des Ausmaßes der Materialengpässe verwenden wir Daten aus den ifo-Konjunkturumfragen. Hier wird vierteljährlich2 gefragt, ob die Produktionstätigkeit der Unternehmen im Verarbeitenden Gewerbe zurzeit durch Mangel an Rohstoffen bzw. Vormaterialien behindert wird (Wohlrabe, 2021). Die Daten beinhalten neben dem aggregierten Wirtschaftsabschnitt C der Wirtschaftszweigklassifikation (WZ) 2008 auch 22 darin enthaltene Abteilungen des Verarbeitenden Gewerbes. Außerdem greifen wir noch auf Daten aus der monatlichen Erhebung des ifo-Instituts zum Bauhauptgewerbe (aufgegliedert in Hoch- und Tiefbau) zurück, in der nach Behinderung der Bautätigkeit durch Materialknappheit bzw. unzureichende technische Ausstattung gefragt wird. (...)"
Download:
 hier klicken