AMS
Forschungsnetzwerk

xxx
 
Spezialthema zum Arbeitsmarkt
AutorIn 1:
Wach, Iris
HerausgeberIn 1:
Arbeitsmarktservice Österreich, Abt. Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation/ABI
Titel:
Die Arbeitsmarktlage in der Bauwirtschaft
Ort:
Wien
Verlag:
AMS Österreich
Jahr:
2022
Reihe:
Spezialthema zum Arbeitsmarkt - Oktober 2022
Abstract:
Aus dem einleitenden Teil: "Ende Oktober 2022 waren aus der Bauwirtschaft1 17.340 Personen (2.331 Frauen und 15.009 Männer) beim AMS arbeitslos vorgemerkt bzw. in einer Schulung, um 592 Personen weniger als im Oktober 2021 (-3,3%) und um 213 Personen weniger als im Oktober 2019 (-1,2%). Die Arbeitslosigkeit geht zurück, die Zahl der offenen Stellen ist jedoch seit den Sommermonaten (im Vergleich zu 2021) ebenfalls rückläufig. Die Zahl der unselbstständig Beschäftigten im Bau ist im September 20222 gegenüber dem Vorkrisenniveau (September 2019) deutlich angestiegen (+5,1% auf rund 305.000). Im Vergleich zum September 2021 beträgt der Zuwachs 0,5%. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 4,5% (gesamt: 5,7%) „Die Covid-19-Pandemie hatte schwerwiegende Auswirkungen auf den österreichischen Arbeitsmarkt, quer durch praktisch alle Branchen. Der Bau selbst zeigte sich jedoch erstaunlich resistent und reagierte nur relativ wenig auf die massiven wirtschaftlichen Einbrüche durch Corona. Aktuell beobachten wir den Bauarbeitsmarkt besonders genau, ist er doch üblicherweise ein guter Konjunktur-Frühindikator. Auch wenn sich bisher Beschäftigung und Arbeitslosigkeit noch günstig entwickeln, ist wohl zu erwarten, dass die hohen Energie- und Rohstoffpreise die Baubranche diesmal weniger ‚ungeschoren davonkommen lassen‘“ so Johannes Kopf (...)"
Download:
 hier klicken (PDF  1,07 MB)
URL:
 Arbeitsmarktdaten des AMS